Der Geruchssinn
  •   
Reiseprogramm Einem Freund sendenDrucken

Trainieren Sie Ihren Geruchssinn, um die Vielfalt der Weine aus der Bourgogne zu entdecken

Die Nase ist in der Lage, eine Vielzahl an Gerüchen genau zu erfassen und zu speichern – so ist sie eine wertvolle Hilfe bei Ihrer Verkostung. Dank der außerordentlichen aromatischen Vielfalt laden die Bourgogne-Weine Sie ein, ins Zentrum ihrer feinen Aromen einzutauchen. 

Wussten Sie schon?

Ihr Gaumen ist der Partner Ihrer Nase wenn es darum geht, die ganze aromatische Fülle eines Weines wahrzunehmen. Er ermöglicht Ihnen durch den olfaktorischen Nachklang die Ausdrucksstärke dieser Aromen komplett zu erfassen. Er verbindet Geschmacks- und Geruchssinn, was Ihnen erlaubt, die vielfältigen und überraschenden Düfte zu erkennen, die das Renommee der Weine aus der Bourgogne ausmachen.

Ihre Nase – der Schlüssel zu einer aromatischen Reise

© BIVB / IMAGE & ASSOCIES Tasting a white wine

Heben Sie ein Glas Bourgogne-Wein an Ihre Nase, und Sie betreten einen außergewöhnlichen Garten von tausendundeinem Düften.

Nehmen Sie sich Zeit, um die Emotionen zu fühlen, zu denen dieser Wein Sie inspiriert. Lassen Sie sich von Ihrer Fantasie ins Unterholz eines Waldes versetzen, beißen Sie eine Himbeere oder riechen Sie an einem Strauß von Veilchen.

Die Intensität, die Kraft, der Jahrgang, die Art des Ausbaus und die verwendeten Rebsorten sind alles Teile des Puzzles, das Sie mit Hilfe Ihres Geruchssinns zusammensetzen.
Der beste Weg, um einen Wein zu riechen, besteht darin, ihn in kleinen, aufeinanderfolgenden Atemzügen zu inhalieren.

Versuchen Sie die typischen Noten der Weine aus der Bourgogne zu unterscheiden: beispielsweise rote Früchte (Kirsche) oder schwarze Wildbeeren (Brombeeren, Heidelbeeren) bei den Rotweinen, Akazienblüte und Zitrusfrüchte bei den Weißweinen.

 

Eine aromatische Erkundung – Schritt für Schritt

© BIVB / IMAGE & ASSOCIES Tasting a white wine

Die Finesse der Aromen der Bourgogne-Weine zeigt sich Ihnen während der Degustation in mehreren Schritten.

Bei der ersten Nase riechen Sie den Wein direkt, ohne ihn zu schwenken. So kommen die feinsten und flüchtigsten Düfte zum Vorschein. Erscheint Ihnen der Wein angenehm, intensiv, kräftig oder gehaltvoll?

Die Zartheit und Fülle der Aromen der Bourgogne-Weine bereichert Ihre olfaktorische Reise.

Schwenken Sie den Wein nun leicht in Ihrem Glas, um ihn zu „öffnen“.

Riechen Sie am Wein und genießen Sie seine neuen Aromen (zweite Nase). Die Belüftung und die zunehmende Erwärmung verstärken die Düfte und erweitern die Aromenpalette.

Floral, fruchtig, mineralisch, animalisch oder würzig – die Düfte entfalten sich, um Ihnen die Vielfalt und Authentizität Ihres Bourgogne-Weines zu zeigen. Die letzte Etappe findet im Mund statt.

 

Die Schlüssel zu einer

erfolgreichen Verkostung

Ihre Nase –

der Schlüssel zu einer aromatischen Reise

© BIVB / IMAGE & ASSOCIES / IBANEZ A. / DR / HUNTLEY A / MUZARD JP
Top
Geniessen Sie Wein mit Bedacht,der Missbrauch von Alkohol gefährdet Ihre Gesundheit
{climat Vignoble Bourgogne Patrimoine Mondial}