Geologie
  •   
Reiseprogramm Einem Freund sendenDrucken

Der Boden und der Untergrund: unverwechselbar und unnachahmlich

Die Geologie ist grundlegend für die Geschichte der Bourgogne-Weine. Indem man die Böden und Untergründe versteht, kommt man dem Geschmack der Weine der Bourgogne auf die Spur. 

© BIVB / MONNIER H Terroir of the Maconnais: Pouilly-Fuissé

 

Die Böden in der Bourgogne bestehen hauptsächlich aus marinem Mergel und Kalk aus dem Zeitalter des Jura. Sie eignen sich besonders für den Anbau von Pinot Noir und Chardonnay. Die extreme Vielfalt der Böden und Untergründe im gesamten Weinbaugebiet der Bourgogne verleiht den Weinen organoleptische Ausdruckskraft, darin inbegriffen die Mineralität und Eleganz, die das Ansehen der Bourgogne-Weine ausmachen. Die nebenstehende Grafik zeigt einen typischen Untergrund der Côte de Beaune. 

 

Schematischer Querschnitt

der Côte Viticole

Top
Geniessen Sie Wein mit Bedacht,der Missbrauch von Alkohol gefährdet Ihre Gesundheit
{climat Vignoble Bourgogne Patrimoine Mondial}